Workshop zu didaktischen Patterns am 30. April in Leipzig: Kritisches Denken lehren

2 Feb

Die Beschäftigung mit kritischem Denken in der Hochschullehre geht weiter und wir freuen uns einen Workshop ankündigen zu können, der am 30. April 2020 in Kooperation mit dem Patternpool und der Laboruniversität des Projekts StiL (Studieren in Leipzig) stattfinden wird.

Die Befähigung zum kritischen Denken sollte kein Zufallsprodukt in der Lehre sein. Ideen für eine gezielte Förderung sind gefragt. Gerade in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften mit ihren diskursgeprägten Lehrformaten ergeben sich dabei besondere Herausforderungen und vielfältige Ansätze. Daher wollen wir den mit dem Fachtag „Kritisch. Denken. Lernen.“ 2018 sowie dem gleichnamige Themenheft in der online Zeitschrift „die hochschullehre“ 2019 begonnenen Austausch fortsetzen und fokussieren nun die konkret-methodische Ebene.

Während des Workshops erhalten Sie Gelegenheit, Ihre lehrpraktischen Ansätze zur Förderung kritischen Denkens in Form so genannter Patterns aufzubereiten und Feedback von anderen einzuarbeiten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihr Pattern anschließend über das Online-Portal www.patternpool.de zur Veröffentlichung einzureichen, um so die eigenen guten und erprobten Lösungen als wissenschaftliche Publikation (ISSN/DOI) in wenigen Schritten auch anderen zur Verfügung zu stellen.

Inhalte

  • erprobte Lösungen zur Förderung kritischen Denkens
  • Pattern als systematische Beschreibung
  • PatternPool und seine Funktionen: Forschen, Publizieren, Finden
  • Publikationsprozess

Ort und Termin

  • Villa Tillmanns, Wächterstr. 30, Raum 03
  • Donnerstag, 30. April 2020, 9:30 bis 16:30 Uhr

Workshop-Leitung

Anmeldung

Alle Informationen auf einen Blick: Workshopankündigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.